Weniger ist mehr: Leibniz – 2 Simple

von Kilian

Für Dillingens Finest und Leipzigs Liebling Leibniz waren die vergangenen Wochen extrem umtriebig: Neben dem zelebrierten Closing beim ersten Boiler Room Leipzig im Institut für Zukunft erschienen zuletzt über VFMM – Verein freier Menschen und Musik – gemeinsam mit seinem in Düsseldorf lebendem Bruder unter ihrem Pseudonym DJ OK (aka DJ Ja und DJ Nein) die EP „It’s fine“ und eine unbetitelte Split-EP von DJ OK und DJ Bwin (Leibniz und Alex Hoppe) über das irische First Second Label, sowie darüber hinaus am vergangenen Freitag, 9. Dezember, seine neue Solo-EP „Bat“ (RAT LIFE 10) über das Sublabel von Uncanny Valley, Rat Life. Auf besagtem jüngstem Release befindet sich die vorliegende Nummer, welche nach seinem Set im Boiler Room ordentlich Welle in den Online-Kommentarspalten machte und für gehörig Nachfrage sorgte. Vor dem Release feierte der Track nun vergangenen Mittwoch bei Clash Premiere und es geht wohl nicht zu weit, zu sagen – diese Nummer wird die Tanzflächen noch eine ganze Weile begleiten. Die guten jedenfalls.

2 Simple“ lautet der Name des Stücks und der Name ist zweifelsohne Programm: Wunderbar aufs Nötigste reduzierter, groovegeladener House mit breakigen Jungle-Anleihen und garantiertem Dancefloorappeal, tanzbar, funky, smart. Sympathisch schnörkellos und Spaß over 9000. Wer wissen möchte, wie man mit minimalsten Mitteln eine überzeugende Bassline produziert, ist hier genau richtig und „2 Simple“ darüber hinaus wohl der annähernd perfekte Track, um House-Verächter und House-Zweifler vom Gegenteil zu überzeugen. Glanzstück!

Show some love: Coppt die „Bat“ EP von Leibniz beim Plattenhändler eures Vertrauens oder via Bandcamp!

via Clash