Sommerhit: Juicy Gay feat. LGoony – Sace Sace (Remix)

von Kilian

Auch wenn ich diese komplette Woche dank Auskurieren der Strapazen des Turn-Ups des vergangenen Wochenendes (zwei Jahre IfZ, s/o an den besten Club Leipzigs), meines löchrigen Stundenplans und dann auch noch des gestrigen Feiertages ohnehin schon in maximalem Entspannungsmodus verlebt und mich erfolgreich vor jeglicher Universitäts- und Schreibarbeit gedrückt habe, muss dieser Post an dieser Stelle allerdings einfach raus. Der Sommer 2016 hat angerufen, sein erster Hit ist da.

Juicy Gay, der „erste offen schwule Rapper Deutschlands“, 19 Jahre alt, Autotune-Aficionado und mit seiner Musik irgendwo in diesem neuen Kosmos namens Cloud Rap unterwegs, hat vor kurzem seine neue EP „Hip Hop Hurra“ – zum Free Download hier entlang – veröffentlicht. Im Zuge dessen erschien auch vor einigen Wochen „Sace Sace„, welches nun in kongenialer Zusammenarbeit mit dem von mir hoch geschätzten, von vielen zum Rap-Messias der Bundesrepublik stilisierten LGoony in einem Remix zum perfekten Sommerhit veredelt wurde.

Mit dem Video von Timo Milbredt wurde auch in optischer Hinsicht wieder genau der Richtige beauftragt, um den Neo-Lovesong an, mit und über die Marke mit der Medusa adäquat in Szene zu setzen. In Deutschland kaum erreichter Swagger, Autotuneeinsatz am idealen Scheitelpunkt von „fast too much“ und hundertprozentigem Fühlen und eine Produktion vom Allerfeinsten machen den neue Remix zu „Sace Sace“ von Juicy Gay und LGoony auf jeden Fall zu Material für heavy rotation.

via Timo Milbredt