Deutsch in Kaltland: Meldet diesen braunen Müll bei Google Maps!

von Kilian

Bildschirmfoto 2015-07-15 um 14.08.59

Traurigerweise muss ich die just vorhin aus der Taufe gehobene Kategorie gleich mit Content füllen: Wie ich seit einigen Tagen im Netz beobachten kann, hat scheinbar ein Haufen brauner Kleingeister bei Google Maps mithilfe der Kraut – pun intended – eine Karte erstellt, die alle aktuellen und geplanten Flüchtlings- und Asylbewerberunterkünfte in Deutschland mit genauer Adresse verorten soll. „Diese Karte wurde im Zuge der Kampagne „Kein Asylantenheim in meiner Nachbarschaft“ erstellt.“ und man beschreibt sich selbst mit: „Wir bejahen den grundsätzlichen Anspruch auf Asyl, lehnen aber Asylmißbrauch kategorisch ab.“ Genau.

Doch braune Umtriebe sollte man im Keim ersticken, auch wenn sich der Volksmob an anderer Stelle oft genug selbst lächerlich macht. Und am Besten funktioniert das im Kollektiv und in diesem speziellen Falle in fünf ganz einfachen Schritten:

  1. Öffnet die Karte mit diesem Link in eurem Browser.
  2. Klickt in der oberen, rechten Ecke in Google auf das Zahnrad.
  3. “Unangemessene Inhalte melden”
  4. “Diese Karte enthält Inhalte, die zu Hass aufrufen oder gewalttätig sind”
  5. OK!

Zack, feddich, gutes Karma! Auch wenn das Erstellen einer solchen Karte nichts illegales ist, so riecht die ganze Chose doch stark nach braunem Sumpf und sollte von einer aufmerksamen, aufgeklärten und offenen deutschen Online-Community nicht unterstützt werden!

via Mit Vergnügen